Dekontaminationsmehrzweckfahrzeug

Das gute alte DMF, ein Wunderwerk der Technik. Gebaut im Jahre 1978 bei den Odenwald-Werken. Ausgerüstet für alles, was einem unterwegs passieren kann. Das Fahrzeug ist ausgestattet mit einer festinstallierten Anlage zur Warmwasserbereitung, die aus folgenden Teilen besteht: 1500l isolierter Edelstahl-Tank, Förderpumpe, Wasserverteiler, 104KW-Durchlauferhitzer. Weiter befindet sich auf dem Fahrzeug die komplette Duschanlage, bestehend aus einem Duschzelt mit 2 Umkleiden. Das Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 13t, auf einem 168PS starken MAN-Fahrgestell ist geeignet für die Personendekon, sowie bedingt auch für Gerätedekon. Das besondere an diesem Fahrzeug ist die Werkbank. Es sind Werkzeuge, sowie alle notwendigen Ersatzteile vorhanden, die einen reibungslosen Ablauf garantieren. Für die Dekontamination von Straßen ist das Fahrzeug mit einer Chlorkalkschnecke und einer Sprühanlage versehen, die es erlaubt, Straßenzüge von bis zu 2,5 Metern Breite zu reinigen. Das DMF hat sich als universell einsetzbar erwiesen, da man es für alle anfallenden Aufgaben nutzen kann, ein echtes Multitalent also. Als nützlich kann sich z.B. die Seilwinde erweisen, die frontal 5t und rückwärtig (2-strängig) 10t Zugkraft hat. Wer dieses fahrzeug kennt, weiß, mannfindet jeden Tag eine neue Funktion oder entdeckt an der abgelegensten Stelle noch Werkzeug.